Transport von Hauben mit einem Model-Knickförderer


KRUPS Knickfoerderer 1KRUPS Knickfoerderer 2KRUPS Knickfoerderer 3

Der automatisierte Austransport aus maschinellen Bearbeitungsstationen stellt eine klassische Anwendung unserer Fördertechnik dar. Einer unserer langjährigen Kunden benötigt für die Fertigung von Hauben eines Terrassenreinigers eine Lösung zur Verbindung einer Spritzgussmaschine mit weiteren manuellen Handarbeitsplätzen.

Als besondere Herausforderung galt es dabei, den Höhenunterschied von dem maschinellen Bearbei-tungszentrum von 2,70 Meter Höhe zu einem ergonomischen Arbeitsniveau von ca. einem Meter so platzsparend wie möglich umzusetzen. Zusätzlich sollte die Fördertechnik von Werkern und Hubwagen ungehindert passierbar sein. 

Aus diesen genannten Gründen haben wir uns für einen Modulkettenband in Form unseres Z-Knickförderers von unseren Kleinfördersystemen zur Realisierung der Kundenanforderungen entschieden.

Dieser ermöglicht, dass auf der oberen Ebene die Hauben mittels Handling sicher aufgelegt werden können und über den gesamten Transportweg mit Hilfe von Andruckrollen aus Schaumstoff fixiert und lagerichtig zur Entnahmestelle transportiert werden. Auf der unteren manuellen Arbeitsebenen werden die Werkstücke einzeln von Hand entnommen und zur Weiterverarbeitung gegeben.