LOGO!MAT XL - Serie: Lifte

 


Selbst in Schwerlasttransfersystemen sind Lifte auch bei uns Standard. Doppelstöckige Anlagenlayouts, Fahrwegsüberbrückungen oder Pufferstrecken sind nur ausgewählte Anwendungen von unseren Liften. Verschiedene Liftkonfigurationen mit angepassten Hubmechanismen bieten wir an, um optimal auf den Anwendungsfall abgestimmte Produkte zu liefern.

 

Alle unsere Lifte müssen kundenseitig eingezäunt werden und die Steuerung muss Sicherheitskonzepte für alle Situationen enthalten. Ein für Lifte ausgelegter Frequenzumformer ist bei unserem Zahnriemenlift unbedingt einzusetzen. Wir bieten gerne eine Beratung für die richtige Integration, oder bieten die Lifte mit kompletter Steuerung an.

Der folgende Vergleich soll helfen den richtigen Lift für Ihre Anwendung auszuwählen. Gerne steht unser Verkaufsteam für Fragen und weiteren Informationen zur Verfügung.
 

 
Kurbellift
Zahnriemenlift
Hubhöhe [mm]
300 - 600
0 - 5.000
Mindesthöhe der Rollenoberkante der untersten Spur [mm]
170
170
Max. Gewicht des Werkstückträgers [kg]
600 kg
600 kg
Hubeinrichtungen
Getriebemotor
Getriebemotor
Anzahl der möglichen Etagen
2 (oben / unten)
bis zu 5
Steuerung
Motoranlasser / Frequenzumfromer optional
Motoranlasser / Frequenzumformer erforderlich
Möglichkeit der doppelseitigen Streckenführung
Nein
Ja

 

 

LOGO!MAT Kurbellift


Crank arm elevator 2

Der LOGO!MAT Kurbellift ist nutzbar für Hübe bis maximal 600 mm, bei einem Werkstückträger-gewicht von maximal 600 kg. Da der Lift nur in seinen Endlagen genutzt werden kann, wird dieser meist für doppelstöckige Anlagen eingesetzt, oder um einen Versatz im Rollenbahnniveau zu realisieren.

Die Geometrie, die durch einen elektrischen Getriebemotor mit Bremse angetrieben wird, erzwingt bei gleicher Motordrehzahl eine Beschleunigung und ein Abbremsen der Hubbewegung. Daher muss die Motordrehzahl nicht gesteuert und geändert werden. Die motorseitige Bremse stellt sicher, dass der Lift in jeder Lage bei Stromausfall sofort stehen bleibt Rollenhebelschalter sind für die End-lagenerkennung vorgesehen; diese sind jedoch nur optional im Lieferumfang enthalten. Ein weiterer Sicherheitsschalter überwacht die Kurbeldrehbewegung, um ein Überfahren zu verhindern.

Bei der Verwendung des LOGO!MAT ITB Steuerungskonzeptes sind alle Sensoren enthalten. Die Steuerung des Lifts ist komplett mit allen Einschaltroutinen vorbereitet.

   

LOGO!MAT Zahnriemenlift


XL Tooth belt Elevator
XL Tooth belt Elevator 2

Für Hübe von bis zu 5.000 mm und Hubgeschwindigkeiten von bis zu 1 m/sek kann der LOGO!MAT Zahnriemenlift verwendet werden. Vertikale Pufferstrecken mit bis zu 5 Ebenen oder Fahrwegsüber-brückungen sind nur zwei mögliche Anwendungen dieses Lifts.
Auch Varianten mit zwei gegenläufigen Schlitten sind verfügbar und können je nach Anwendung die Zykluszeit halbieren. Das Gegengewicht eines zweiten Schlittens hilft die nötige Antriebsleistung zu reduzieren und macht es möglich den Lift sehr dynamisch zu betreiben.

Der Antrieb des Lifts besteht aus einem Getriebemotor mit Bremse, der über zwei parallel laufende Zahnriemen den Hubschlitten bewegt. Geführt wird dieser Schlitten durch zwei Kugelumlauf-führungen, die selbst bei hoher Belastung ohne großen Widerstand und spielfrei laufen.

Durch die parallele Zahnriemenanordnung wird eine hohe Sicherheit der Hubeinheit erreicht. Riemen-bruchsensoren und Überfahrschutzschalter tragen zum Sicherheitskonzept hinzu.

Für jede Halteposition des Lifts werden zwei Sensoren vorgesehen, die ein Abbremsen und den finalen Stopp definieren.

Rückfahrsperren für die Rollenbahnen auf den Liften sind optional erhältlich. Die Lifte müssen ausnahmslos mit einer Schutzumhausung versehen werden, wobei diese im Lieferumfang nicht enthalten ist.

Unsere Zahnriemenlifte der XL - Serie sind bekannt für ihre hohe Stabilität, ihre herausragende Performance und die geringen Wartungs-anforderungen.