LOGO!MAT XL Twin Strand - Serie: Drehmodul


track-rotate

Das Drehmodul vereint die meisten Streckenführungskomponenten in einer Einheit und bietet die meisten möglichen Streckenführungen. Das LOGO!MAT XL Twin Strand Drehmodul findet seinen Einsatz in der XL Twin Strand - Serie als Eckumlenkung, Weiche und Einmündung, und um die Orientierung des Werkstücktägers [WT] zu wechseln. Für schwere und schnelle XL Twin Strand WTs, ist das XL Drehmodul die einzige Möglichkeit die Orientierung des Werkstückträgers zu verändern.

Das eigens angetriebene Rollenbahnsegment auf dem elektisch drehenden Drehmodul kann mit einem reversierbaren Antrieb ausgestattet werden, um die nötigen Drehvorgänge zu reduzieren und WTs rückwärts ein- bzw. ausfahren zu lassen. Die Werkstückträger auf diesem Bahnsegment werden bevorzugt ohne Stopper, durch Abschalten der Rollenbahn angehalten, jedoch ist es auch möglich einen LOGO!MAT XL Stopper an der nötigen Poistion zu verwenden.

Die Drehbewegung kann in 90° Schritten gestoppt und abgesteckt werden. Bevor der pneumatische Absteckpin an der jeweiligen Halteposition in die dafür vorgesehene Indexierhülse einrastet, wird der Antrieb verlangsamt. Der Drehmotor muss dafür mit einem Frequenzumformer angesteuert werden, wobei dieser nicht im Standardlieferumfang enthalten ist. Alle Sensorhalterungen sind bereits installiert, jedoch sind die Sensoren nur optional erhältlich.

Sicherheitsabdeckungen und volle Abdeckung der rotierenden Mechanik machen die Einheit für den Einsatz sicher, sodass zusätzliche Schutzeinrichtungen nur notwendig sind, wenn diese von der betreibenden Firma gefordert sind. Ein durch Fehler verursachtes Ausfahren der Werkstückträger in Zwischenpositionen des Drehmoduls ist nicht möglich.

Abhängig von den Systemanforderungen kann das XL Drehmodul mit zwei, drei oder auch vier angrenzenden Bahnsegmenten verbunden werden. Der maximale Drehwinkel in eine Richtung beträgt 270 Grad. Mit der Möglichkeit das Drehmodul auch -90 Grad zu drehen können alle angrenzenden Rollenbahnsegmente in jeder WT Orientierung erreicht werden.

Äußere Produktionseinflüsse wie Öl, beeinträchtigen den Drehantrieb nicht, da der Antrieb über einen Zahnriemen erfolgt und von jeglicher Friktion unabhängig ist.

Alle Sensoren, Ventile, Motorregler und Steuerungen sind nicht Teil des Standardlieferumfangs. Mit der Verwendung unseres LOGO!MAT ITB Steuerungskonzepts können Sie eine komplett integrierte und programmierte Lösung erhalten und damit die Intergrationszeit und die Kosten für die Programmentwicklung erheblich reduzieren.